Sonntag, 21. Januar 2018

Anatomie Hilfe im Test - Body Chan DX Set




[Unbezahlte Werbung]


Huhu ihr Lieben ♥

Ich habe mir vor ein paar Wochen eine dieser berüchtigten Body-Chan Figuren bestellt!
Die Anatomie Hilfen hab ich schon bei einigen Künstlern gesehen und habe dann auch lange überlegt, mir ebenfalls eine zu kaufen... :D Letztens habe ich dann ein (oder auch zwei) Augen zugedrückt und mir eine bestellt.

Body-Chan/ Body-Kun ist eine bewegliche Actionfigur aus Japan, die zur Hilfe für Posen oder generelle Anatomie Studie verwendet wird. Auch wenn sie recht teuer ist, kann ich bisher bestätigen, dass sie der Preis schon teilweise wert ist!
Ich denke, dass ganz viele die Situation kennen: Man braucht eine bestimmte Pose aus einem bestimmten Winkel, die Lage von Arm, Bein, Hand etc. Das meiste findet man so aber selbst im Internet nicht. Theoretisch kann man sich selbst auch als Modell nehmen, aber für eine Ganzkörperstudie ist das doch schon recht aufwendig... xD

Nachdem die Figur dann angekommen ist war ich erst mal geschockt, wie klein die Figur wirklich ist. Klar, die Figur ist nur 13 cm groß, aber in echt wirkt sie nochmal viel kleiner. Praktisch ist hier aber wieder, dass man sie für unterwegs einpacken und mitnehmen kann, was bei größeren Figuren oder den Programm Design Doll schlecht möglich ist.
Ein weiterer Vorteil ist die Beweglichkeit und die Anatomie ist näher am Menschen dran als jetzt zum Beispiel eine billige Holzfigur, die man im IKEA findet.

Ich habe mir das Pale Set mit dem Figurenständer bestellt, bei dem einige austauschbare Hände dabei sind sowie:

PC
Tablet
Waffe
Schwert
Stift
Handy
Figurenständer


Für simplere Posen setze ich die Figur einfach vor mich auf den Tisch und zeichne ab, für bestimmte Sachen positioniere ich die Figur und mache ein Foto aus dem richtigen Winkel, so wie ich mir das vorstelle. Auf dem Foto kann man dann noch mal extra ranzoomen, was einiges einfacher macht.

Für Anfänger würde ich die Figur zwar empfehlen, da sie aber so teuer ist würde ich allen, die sich überlegen, sich selbst eine zuzulegen, nahelegen, noch einmal nach zu denken, ob man sie wirklich braucht. Es gibt wie oben schon erwähnt auch die Alternative Design Doll, ein Programm, in dem man eine Figur auch nach Wunsch positionieren kann.
Aber nicht, dass man nach einem Jahr aufhört zu zeichnen und die Figur dann in der Ecke steht. 80€ sind schon echt viel xD
Es gibt auch abgeänderte (gefakte) Modelle, die natürlich viel günstiger sind, ich persönlich wollte aber sicher gehen, dass die Figur nicht nach den ersten Bewegungen kaputt geht.
Skizzen aus meinem Skizzenbuch



































Ich hoffe, dass diese "Review" ein paar von euch geholfen hat und halbwegs interessant ist :3

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen